Hellenthal

Protokoll Jahreshauptversammlung Eifelverein Ortsgruppe Hellenthal am 09.03.2018

Anwesend: 65 Mitglieder (einschließlich des vollständigen Vorstandes) und 2 Gäste

  1. Der 1. Vorsitzender Dieter Ackermann begrüßt alle Anwesenden, besonders unseren Bürgermeister Herr Rudolf Westerburg und den Eifelvereinbezirksvorsitzenden Herr Herbert Radermacher.

  1. Die Anwesenden gedenken des verstorbenen Manfred Schult.

  2. Bürgermeister Westerburg dankt bei seinen Begrüßungsworten für die zahlreichen Aktivitäten, die starke Vertretung bei der Fackelwanderung und die intensive, aktive und kritische Beteiligung der Ortsgruppe am Projekt "Wanderwelt der Zukunft".

Der Bürgermeister überreicht der Ortsgruppe einen Umschlag.

  1. Die Berichte der Fachwarte 2017 wurden auf Leinwand präsentiert:

- Kassenwartin: Helga Abel
Die Kasse wurde am 02.02.2018 von Richard Stoff und Marita Fink geprüft. Die Kassenprüfer bestätigen den einwandfreien Zustand der Kasse und entlasten somit die Kassenwartin Helga Abel.

- Wanderwart: Michel Pölz
Der Wanderwart präsentiert die Statistik der gesamten Aktivitäten.
Total nahmen 1056 Personen an Wanderungen / Veranstaltungen teil. Gegenüber dem Jahr 2016 ist dies eine leichte Erhöhung.

Der Stammtisch- Besuch war leicht niedriger. Die Zahl der Wanderer war 50 Personen höher als im Vorjahr.

- Wegewart: Norbert Brammertz
Der Wegewart stellt sich kurz vor und gibt eine Übersicht aller Arbeiten, die auf einen Wegewart zukommen. Er dankt allen Leuten, die ihm in 2017 geholfen haben. Die größten Projekte waren die Begutachtung der Wanderwege im Rahmen von „Eifelspuren und Eifelschleifen“ und die neue Markierung der Teilstücke vom Mathiasweg und Rhein-Venn-Weg (sogenannte Hauptwanderwege) in unserem Arbeitsbereich. Daneben sind noch die Arbeiten an Bänken, Tischen, Infokästen, Willkommen Stationen, Wegweisern, Schutzhütte und Treppe zu erwähnen.
Wie der Wegewart betont: „Wegewart im Eifelverein...neben dem Papst, das schönste Amt der Welt. 100% Jobgarantie, nie ohne Arbeit!“

- Kulturwartin: Gisela Heidecke.

Die Kulturwartin erzählt von der Frühjahrstagung 2017 in Bad Breisig und von der Führung im Kölner Dom. Daneben kündigt sie einige neue Programmteile für 2018 an: „Zu Gast in eigener Heimat“ am 15.04.2018 und Teilnahme an der Archäologietour Nordeifel am 07.10.2018.

- Schriftführer / Medienwart: Lou Ploemen

Gemeldet wurden Änderungen auf der Webseite der Ortsgruppe in 2017.

Daneben präsentiert der Medienwart eine Statistik der im Internet eingeführten Bilder von insgesamt 43 Aktivitäten / Wanderungen und den Besucherzahlen. Es gab 2017 fast 16.000 Webseitebesucher die sich die Fotos ansahen. Die Bilder der Führung in Kölner Dom wurden am meisten besucht (1022 Mal).

Die Berichte / Präsentationen 2017 sind als Anhang zu diesem Protokoll aufgenommen.

  1. Die Mitglieder entlasten einstimmig den Vorstand.

  2. Bei den Ehrungen durch Bürgermeister Westerburg erhielten Erwin Bungenberg für 60 Jahre Mitgliedschaft und Hans Fürtsch, Klaus Wohlfahrt und Kurt Müller für 40 Jahre Mitgliedschaft eine Urkunde und Gedenknadel.

Klaus Wohlfahrt und Kurt Müller waren aus Privatgründe leider verhindert die Ehrung persönlich zu empfangen.

  1. Auf Vorschlag des Vorstandes ist Erwin Bungenberg durch die Versammlung als Ehrenmitglied der Ortsgruppe gewählt.

  2. Wanderwart Michel Pölz ehrt den Wanderer des Jahres. Für dieses Jahr zum ersten Mal gibt es zu dem Preis für die Tageswanderungen auch einen Preis für die Komm-mit-Wanderungen. Der wurde von 2 Personen geteilt: Wilma und Arie Lammens haben beide 9 Komm-mit-Wanderungen mit den meisten Kilometern gelaufen. Bei den Tageswanderungen geht der Preis an Sibille Rech.

    Anschließend überreicht der Wanderwart noch 11 Personen eine Urkunde vom DWV(Deutschen Wanderverein). Diese Mitglieder haben im Jahr 2017 mehr als 200 km gewandert.

  3. Weil der 1. Vorsitzender Dieter Ackermann und die Kassenwartin Helga Abel gemeldet hatten, gesundheitsbedingt zurücktreten zu wollen, waren Neuwahlen angesagt.
    Als Nachfolger vom 1. Vorsitzenden Dieter Ackermann wurde die bisherige 2. Vorsitzende Margo Ploemen gewählt. Damit musste auch ein(e) neue(r) 2.Vorsitzende(r) gewählt werden. Hier wurde Waltraud Poensgen durch die Versammlung gewählt.
    Für die zurücktretende Kassenwartin Helga Abel wurde als neue Kassenwartin Christel Geschwind angenommen.

  4. Für die zurückgetretenen Vorstandsmitglieder sprach Herr Radermacher ein Dankwort. Vorsitzender Dieter Ackermann wurde eine Urkunde überreicht, für die Kassenwartin Helga Abel gab es die silberne Verdienstnadel vom Eifelverein.
    Die neue Vorsitzende Margo Ploemen dankte anschließend den beiden und überreichte im Namen der Ortsgruppe einen Blumenstrauß und ein kleines Geschenk.

  5. Mit ihrem Abschlusswort dankte Margo Ploemen allen Anwesenden und zitierte folgenden Spruch von Wilhelm von Humboldt „Im Grunde sind es immer die Verbindungen mit Menschen, die dem Leben seinen Wert geben“.

Damit wurde angesprochen, dass es neben den vielfältigen Vereinsaktivitäten auch Mitgliederbeteiligung braucht, um diese Verbindungen im Stande zu halten.
Der Vorstand ist zuversichtlich, dass dies auch im Zukunft gut funktionieren wird.

Die Mitgliederzahl steigt weiter leicht an, auf 198.


Gezeichnet,
1. Vorsitzender bis 09.03.2018                                                                          Schriftführer / Medienwart
Dieter Ackermann                                                                                              Lou Ploemen

1. Vorsitzende ab 09.03.2018

Margo Ploemen