Nach zwei Jahren Pause findet die Archäologietour Nordeifel wieder vor Ort statt!

Am Sonntag, den 2. Oktober 2022, laden der Landschaftsverband Rheinland (LVR), die Nordeifel Tourismus GmbH (NeT) und die Kommunen im Kreis Euskirchen herzlich zur 15. Archäologietour Nordeifel ein.

Zwischen 10 und 18 Uhr können sechs Stationen besucht werden, an denen Bodendenkmäler von Fachleuten aus Archäologie, Palaäontologie und Geschichte vorgestellt werden. Zu den Stationen kann individuell angereist werden oder mit einer der Busexkursionen, die angeboten werden. Hierfür ist allerdings eine frühzeitige Anmeldung nötig:

Die Anmeldung erfolgt über die Nordeifel Tourismus GmbH.

Für gehörlose Menschen gibt es eine Begleitung durch eine Gebärdendolmetscherin.

Folgende Stationen können besucht werden:

  • Korallen und Co im Steinbruch bei Blankenheim
  • Auf alten Wegen im Wald bei Hellenthal
  • Neues UNESCO-Welterbe Kalkbrennerei Iversheim
  • Auf den Spuren der Agrippastraße bei Kall
  • Blick in den Römerkanal in Kreuzweingarten
  • Archäologie im Hinterhof in der Zülpicher Altstadt

Nähere Informationen zu den Stationen gibt es im Flyer (PDF, 2,46 MB)


 

Ein Projekt der Pfadfinderschaft St. Georg Stamm Hellenthal, im Jahr 2020 durch Corona verhindert, wurde 2021 endlich verwirktlicht. Die neue Sitzgruppe wurde gemeinsam mit dem Eifelverein Ortsgruppe Hellenthal am 07.07.2021 in der Nähe der Daubenscheider Hütte aufgebaut.

  IMG 20210707 190406

 Weitere Bilder sieh Bildergalerie!