Eine Reise, die sich lohnt.......in's Tannheimer Tal.

Am 16. September 2005 starteten 12 Personen der OG Hellenthal für 9 Tage in das Tannheimer Tal mit Ziel  Tannheim. Schönes Wetter empfing die Ankommenden, die Wellness- Unterkunft wurde von allen Teilnehmern als hervorragend eingestuft. Das Umfeld stimmte! Das Talfest sowie der Almabtrieb in Tannheim waren die örtlichen Festlichkeiten. Auch der "Schafschied", der Abtrieb der Schafe , wurde einige Tage später zünftig gefeiert. Dann wurde es aber ernst. Wandertouren in den nächsten Tagen bei herrlichem Spätsommerwetter waren teilweise eine ordentliche  Herausforderung. Rundtouren über verschiedene Almhütten waren bei der Witterung einmalig.  Höhepunkt der verschiedenen Touren war die Fahrt mit der Gondelbahn zum Neunerköpfle, mit der anschließenden Wanderung über die Schochenspitze zu'r Landsberger Hütte und hinab zum Vilsalpsee. Die Alpenflora mit dem Enzian, den Trollblumen, den Diesteln usw. erstrahlte in seiner ganzen Pracht. Die Murmeltiere begleiteten die Gruppe mit ihrem Gepiepse, Gemse standen stolz auf den Höhen, und die Kühe machten mit ihrem Glockengeläut auf sich aufmerksam.                                                                                                                                                  Köstlichkeiten wie Schinken, Käse, Germknödel und Kaiserschmarren stärkten die hungrigen Wanderer. Am Nachmittag warteten schon das Schwimmbad, das Dampfbad sowie die Massageabteilung auf die erschöpfte Gruppe.    In geselliger Runde, bei gutem Essen und einem lieblichen Tropfen, ließ man den Tag ausklingen.

Den Organisatoren der Fahrt, Angelika und Dieter Hörnchen, gilt ein besonderer Dank! Gut geplant und für alle zufriedenstellend durchgeführt, war die Reise ein riesiges Erlebnis.