Verschönerungsarbeiten in der Gemeinde Hellenthal

Der Eifelverein, Ortsgruppe Hellenthal, hatte sich im Jahr 2000 vorgenommen, einige Verschönerungsarbeiten in der näheren Umgebung auszuführen. Mit den Arbeiten wurde im Frühjahr begonnen, und sie endeten Anfang Oktober des Jahres.

In Absprache mit der Gemeinde sowie der Arenbergischen Forstverwaltung wurden verschiedenste Arbeiten erledigt: die vom Eifelverein in der Gemeinde schönerungseraufgestellten Bänke wurden ausgebessert, gesäubert und gestrichen; das Umfeld der Bänke durch Gras- und Heckenschnitt verschönert, und teilweise wild abgelegte Hausmüllsäcke wurden entsorgt.

Eine Holzbrücke am Waldkapellchen war so marode, daß ein Überschreiten des Baches kaum noch möglich war. Morsche Holzbohlen wurden durch neue ersetzt. Die Treppe mit ihrem Geländer im Hellegisch( in der Verlängerung Brachfeld) war ein weiteres Sorgenkind. Die Treppe war kaum noch begehbar.

Die Böschung wurde durch ein Haselnußzweigegepflecht abgefangen, und die faulen Latten des Geländers wurden durch neue ausgetauscht.

Letztlich wurde das durch Schnee- und Windbruch stark beschädigte Geländer an der Wegstrecke im Flachslander Berg wieder hergestellt und teilweise erneuert. Die Treppenstufen im oberen Wegbereich zur Schule wurden neu angelegt und mit schweren Bohlen abgefangen.

In diesem Zusammenhang möchte der Eifelverein allen Spendern danken, die materiell und finanziell den Verein unterstützt haben.